Dr. Ursula Roeper
Kulturhistorische Projekte, Berlin
www.roeper-projekte.de

Barbara Köppe (*1942)

zurück zur Projektkooperationen-Übersicht


1961 Abschluss der Ausbildung zur Fotografin im Lette-Verein Berlin
1964 Beginn ihrer Tätigkeit in der DDR als Fotojournalistin und freie Fotografin u.a. für Zeitschriften („Sonntag“, Neue Berliner Illustrierte), die Künstleragentur der DDR, der Akademie der Künste der DDR oder diakonischen Einrichtungen.
1980 In den folgenden Jahren entstehen Werkzyklen ohne Auftraggeber, in denen sich die Fotografin mit dem Alltag von Frauen in der DDR auseinandersetzt. Bedeutende Serien hierzu sind: „15 Versuche über Frauen in künstlerischen Berufen“ (1986) und „Frauen-Schönheit-Schicht“ (1988).
1986 Mitglied im Verband Bildender Künstler der DDR (VBK)
1989 Theaterfotografie vor allem am Maxim Gorki Theater Berlin und Porträtfotografie mit eigenem Fotostudio.
2007 Beendigung der fotografischen Tätigkeit.